• Zielgruppen
  • Suche
 

BW 6 - Immobilienbewertung

Für die Bewertung von Gebäuden sind wirtschaftliche, rechtliche und bautechnische Gegebenheiten zu berücksichtigen, aber auch die Nutzung und die Nutzbarkeit spielen eine Rolle. Oftmals ist dabei eine Bodenbewertung erforderlich, da Gebäude Bestandteile von Grundstücken oder Rechten sind.

  • Verkehrswertermittlung (Deutsche Immobilienbewertung)
  • Marktwerteinschätzung (Internationale Immobilienbewertung)
  • Qualitätsbestimmung (Nutzwertermittlung von bebauten Grundstücken)

Erwerb von Grundlagenwissen zur Marktwertermittlung von Grundstücken und Gebäuden. Kennenlernen und Anwenden von Bewertungsverfahren nach der deutschen Wertermittlungsverordnung (ImmoWertV) und ausländischen Richtlinien. Aneignung von Methoden zur Bestimmung von Standortqualitäten und zur Gebrauchstauglichkeit von Architektur.

Lehrmethode

Vorlesung und Übungen.