• Zielgruppen
  • Suche
 

IV 7 - Parametrisches und Algorithmisches Entwerfen

Das Seminar vermittelt die Grundlagen des Computational Design, den kreativen Umgang mit digitalen Prozessen. Damit eröffnet es die Möglichkeit das scheinbar nicht darstellbare zu zeigen, das scheinbar komplexe zu beherrschen. Schrittweise werden digitale Geometrie mit Rhinoceros 3D, parametrischer Entwurf von Abhängigkeiten mit Rhinoceros 3D-Grasshopper, und algorithmischer Entwurf durch Programmierung in Python eingeführt. Die Möglichkeiten und Grenzen dieser Methoden werden an architektonischen Beispielen aufgezeigt. 

Die Palette der vorgestellten Methoden umfasst:

  • Digitale Geometrie I - Vektoren
  • Digitale Geometrie II - Kurven und Flächen
  • Digitale Repräsentation - NURBS Surfaces, Meshes, Subdivision Surfaces, BReps
  • Animation
  • Evolutionäres Design - Genetic Algorithms
  • Digitale simulation von physischem Verhalten
  • Scripting - Programm Flow
  • Steuerung von digitaler Fertigung - gCode
  • Zusammenspiel von Sensoren und Design - Arduino

Neben der Anwendung dieser digitalen Methoden gilt ein besonderer Augenmerk den zugrundeliegenden Denkweise und deren Einfluss auf den Entwurf. In Übungen werden die einzelnen Methoden miteinander verknüpft. Der Erfolg des Computational Design wird letztlich daran gemessen wie auf existierende physische Aspekte eingegangen werden kann und wie entwurfliche Ergebnisse materialisiert werden.

Lehrmethode

In den Vorlesungen werden die Themen vorgestellt und Wege zur Beherrschung aufgezeigt. Zusätzlich Vorlesungen steht den Teilnehmern eine Reihe von Videotutorials speziell zur Lehrveranstaltung zur Verfügung und den Umgang mit den Methoden zu vertiefen. Auf der Grundlage gebauter Beispiele finden Übungen statt, von denen 3 die Abgabeleistung der Veranstaltung bilden.